Grundsteine der Fruchtbarkeit:

40% Fruchtbarkeitsmanagement

Vorteilhaft wäre, wenn Sie sich 3x am Tag Zeit für ca. 20 Minuten konzentrierte Brunstbeobachtung nehmen können. Die Brunstbeobachtung ist heute v.a. in großen Betrieben ein Problem, da oftmals die Zeit fehlt. Hilfen gibt es aber in Form von z. B. Aktivitätsmessern, Milchflussmessern, Kameras oder Brunstpflastern.

30 % Fütterung

  • Energie / Eiweiß
  • Futteraufnahme/Futterqualität
  • Mengen-, Spurenelemente
  • Vitamine

Gerade die Energie/Eiweißversorgung ist zu Beginn einer Trächtigkeit sehr wichtig. Bei Mangel kann es oft dazu kommen, dass ein Embryo sich nicht einnistet und es zur Resorption des befruchteten Embryos kommt. Bedarfsgerechte Fütterung ist in dieser Zeit unumgänglich. Vermeiden Sie jeden Mangel!

Hohe Futteraufnahme steigert die bedarfsgerechte Versorgung. Daher ist regelmäßiges Anschieben des Futters eine kostengünstige und praktikable Lösung zur Erhöhung der Futteraufnahme.
Weiterhin ist der Einsatz von Lebendhefe sowohl in der Trockenstehphase wie auch in der Laktaktion zu empfehlen.
Im Sortiment von JOSERA erfüllt das Produkt DairyPilot diese Ansprüche auf höchstem Niveau. Ausgestattet ist es mit einem hohen Anteil an Lebendhefen, pansenstimulierenden Kräutern und stoffwechselunterstützenden B-Vitaminen. Dieses Produkt unterstützt die Rohfaserverdauung und verbraucht Säuren. Die Futteraufnahme wird erhöht und die Verwertung des kostbaren Grundfutters verbessert. Somit wird die bedarfsgerechte Versorgung der Trockensteher und der laktierenden Kühe unterstützt.

5 % Genetik

  • Bulleneinsatz mit guten Fruchtbarkeitsmerkmalen

10 % Hygiene

  • Krankheitserreger unterdrücken
  • Abwehrstoffe stärken

Hygiene rund um die Geburt ist unerlässlich. Es ist unbedingt zu vermeiden, dass die Tiere an Gebärmutterentzündungen erkranken, welche die Fruchtbarkeit weiter verschlechtern.

5 % Haltung

Es ist ein ausgewogenes Fress-/Liegeplatz Verhältnis einzuhalten. Überbelegung ist zu vermeiden. Optimaler Kuhkomfort ist sehr wichtig; genug Wasser, gutes Futter und guter Liegekomfort begünstigen die Fruchtbarkeit.

JOSERA Rinder im Stall stehend

ß-Carotin als Schlüsselelement

Ein häufiger Grund von schlechter Fruchtbarkeit ist die Unterversorgung von ß-Carotin.Insbesondere im Winter/Frühjahr, bei Ganzjahresstallhaltung oder bei Rationen mit einem hohen Anteil von Maissilage und Getreide.

ß-Carotin ist ein Schlüsselelement für die Fruchtbarkeit. Es kann durch kein anderes Element ersetzt werden. Ein Mangel schlägt also voll auf die Fruchtbarkeit durch. ß-Carotin ist vor dem Eisprung wichtig für die Follikelentwicklung und -qualität. Nach dem Eisprung für die Gelbkörperqualität.

Bei Mangel kommt es zu kleinen Follikeln und einer geringen Östrogenbildung. Die Folgen sind oftmals stille Brunst, verzögerter Eisprung und Follikelzysten. Des Weiteren ist ein geringer Progesteronspiegel zu beobachten, was zu einer ungenügenden Aufnahmebereitschaft des Uterus für den Embryo führt. Die Folgen sind Frühaborte oder häufiges Umrindern.

JOSERA bietet hier zur Problemlösung Betavit an, welches ein Vitaminkonzentrat zur Stoffwechselunterstützung und zum Ausgleich von ß-Carotinmangel ist. Als zweites, sehr erfolgreiches Produkt ist unser Betamin zu nennen. Hierbei handelt es sich um ein komplett ausgestattetes Mineralfutter mit ß-Carotin, für eine sehr gute Fruchtbarkeit und höchste Leistungen, da dieses Mineralfutter mit unserem Wirkungskomplex Keragen®Longlife ausgestattet ist.

Eine gute Fruchtbarkeit erreicht man durch…

  • Bedarfsgerechte Fütterung (Lebendhefe etc.)
  • Fütterung von ß-Carotin
  • Deutliche Brunst
  • Termingerechten Eisprung
  • Weniger Metritis und anschließenden Scheidenausfluss
  • Weniger Umrindern
  • Hoher Erstbesamungserfolg
  • Weniger Zysten
Ich habe ein anderes Thema gesuchtGar nicht hilfreichGar nicht hilfreichEher hilfreichSehr hilfreich (Keine Bewertungen vorhanden) Loading...

Das könnte Sie auch interessieren:

ß-Carotin – für fruchtbare Kühe und gesunde Kälber!

JOSERA Rind im Stall nach der Geburt

In den Wintermonaten kommt es in vielen Milchviehherden vermehrt zu Fruchtbarkeitsproblemen. Stillbrunst, Umrindern und Nachbesamungen können sich häufen. Lesen Sie mehr zur Fütterung von ß-Carotin.

Management-Regeln rund um die Geburt Ihres Kalbes

JOSERA Rind während der Geburt

Ein Kalb wird geboren. Ein weibliches. Von einer guten Kuh. Der Vater ein hervorragender Vererber. Sorgen Sie bereits von Geburt an für eine erfolgreiche Aufzucht!


Kontakt & Service

Wünschen Sie detaillierte Informationen oder eine Beratung? Je genauer Sie angeben was Sie interessiert, desto besser können wir darauf eingehen. Sie können direkt über uns keine Ware beziehen. Gerne teilen wir Ihnen den Josera-Händler in Ihrer Nähe mit.

 
 
Beratungs Hotline:
8 - 17 Uhr: +49 (0) 9371 940 174