Unsere Geschichte

2018
2018

2018 – Einführung der Produktlinien Performance, Care und Classic

2018 – Einführung der Produktlinien Performance, Care und Classic

JOSERA überdenkt sein Produktsortiment und führt die Strukturierung in die drei Linien Performance, Care und Classic ein. Lesen Sie hier mehr darüber.

2017
2017

2017 – JOSERA Agrar erhält Marketing Preis

JOSERA Marketingmitarbeiter erhalten Marketingpreis 2017

JOSERA Agrar ist Gewinner des Deutschen Agrar-Marketing-Preises 2017. Mit der Auszeichnung würdigen der Landwirtschaftsverlag und die Verbindungsstelle Landwirtschaft-Industrie besonders kreative und überzeugende Werbekampagnen in der Agrarbranche.

2016
2016

2016 – 75 Jahre JOSERA

Im Jahr 2016 feiert die Firma JOSERA ihr 75 jähriges Bestehen.

2015
2015

2015 – JOSERA DairyPilot geht in den Verkauf

JOSERA Sack DairyPilot

Unser innovatives Sorglos-Paket DairyPilot sorgt in der gesamten Laktation für konstante Leistung. DairyPilot ist mit dem Wirkstoffpaket FlavoVital® ausgestattet, das gezielt die Synergieeffekte von ausgewählten Früchten und Kräutern zum Wohl des Tieres nutzt.

2014
2014

2014 – 25 Jahre Erbacher Stiftung

JOSERA Logo für die Erbacher Stiftung

Über unsere Stiftung unterstützen wir weltweit Entwicklungsvorhaben in ländlichen Regionen Tansanias, Ugandas und Indiens. Insbesondere Projekte zu Nutztierhaltung, Pflanzenbau,
Wasserversorgung, und Umwelt- und Klimaschutz, sowie der Stärkung benachteiligter Frauen sind uns wichtig. Lesen Sie hier mehr dazu!

2013
2013

2013 – Auszeichnung mit dem Klimaschutzpreis 2013 des Bund Naturschutz

JOSERA Logo Bund Naturschutz

Das Familienunternehmen JOSERA – Erbacher erhält den Klimaschutzpreis 2013 des Bund Naturschutz, Kreisgruppe Miltenberg, für besondere Aktivitäten im Bereich Klima- und Umweltschutz.

Unter anderem überzeugten das Hochregallager aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz aus dem benachbarten Odenwald, die stetig wachsende Zahl an Rohstofflieferungen mit der Bahn sowie ein vorbildliches Energiemanagementsystem das Gremium des Bund Naturschutz.

2012
2012

2012 – Biologische Abluftreinigung durch das JOSERA Biobeet

JOSERA Biobeet

Im Oktober 2012 wurde eine Biofilteranlage für die Geruchsreduzierung der Futtermittelproduktion in Betrieb genommen.

Diese sorgt mit Hilfe von Mikroorganismen im Biobeet für die biologische Reinigung der gesamten Abluft der Heimtierfutterproduktion.

2012

2012 – Laborakkreditierung nach dem höchstmöglichen Standard

JOSERA Labormitarbeiterin

Das Josera Erbacher Service Labor nimmt sowohl Rohwaren als auch Fertigprodukte mit modernster Technologie genauestens unter die Lupe. Die Analysegeräte liefern absolut präzise Messergebnisse.

Unabhängige staatlich beauftragte Prüfer bescheinigen dem Josera Erbacher Service Labor mit der Laborakkreditierung nach ISO/IEC 17025 formell den höchstmöglichen Standard. ISO/IEC 17025 ist der weltweite Qualitätsstandard für Prüflabors mit dem auch die Landwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstalten (LUFA) akkreditiert sind.

2011
2011

2011 – Inbetriebnahme des neuen Hochregallagers in Holzbauweise und des neuen Logistikzentrums

JOSERA Bau Hochregallager

Mit seinen enormen Ausmaßen von 77 Metern Länge, 32 Metern Breite und 30 Metern Höhe bietet diese Hochbauinnovation Platz für insgesamt 9.200 Paletten auf 14 Etagen. Das neue Hochregallager ist mit drei Kommissioniergängen ausgestattet, in denen die Paletten nach den Wünschen der Kunden zusammengestellt werden. Computergesteuerte Regalbediengeräte sorgen dabei für automatischen Nachschub.

Das Familienunternehmen hat sich bei dem Bau des neuen Lagers ganz bewusst für den nachwachsenden Rohstoff Holz und gegen eine Konstruktion aus Stahl entschieden – damit hat JOSERA in Sachen Nachhaltigkeit einen weiteren Meilenstein gesetzt. Zudem ist das massive Brettschichtholz, das aus regionaler Forstwirtschaft stammt, genauso langlebig und stabil wie eine stählerne Bauweise.

2011

2011 – Aufbau einer Dioxin-Analytik

Auf die Skandale in der Futtermittelbranche reagiert JOSERA mit dem Aufbau einer Dioxin-Analytik, um den Kunden die höchstmögliche Sicherheit zu bieten.

2009
2009

2009 – Ausbau und Inbetriebnahme des JOSERA Bahnhofs

JOSERA Bahnstrecke mit Wagons

JOSERA erweitert seinen privaten Gleisanschluss. Dadurch gelingt es dem Unternehmen bis zu 40.000 Jahrestonnen von der Straße auf die Schiene zu verlagern. So spart das Unternehmen jährlich rund 3.200 LKW-Fahrten ein, wodurch Straßen, Anwohner und Umwelt merklich entlastet werden.

2008
2008

2008 – Expansion nach Polen (Nowy Tomysl) und in die Ukraine

JOSERA Firma in Polen

Die Exporte nach Polen und andere osteuropäische Länder sind über die Jahre stark angewachsen. JOSERA reagiert auf die steigende Nachfrage mit dem Bau eines hochmodernen Mineralfutterwerkes in Polen (Nowy Tomysl). Auch das polnische Werk legt hohen Wert auf sehr gute Produktqualität, sichert diese ebenfalls im firmeneigenen Labor ab und lässt sie kontinuierlich durch die DLG kontrollieren.

JOSERA expandiert weiter und gründet eine Vertriebsgesellschaft in der Ukraine.

2006
2006

2006 – Generationswechsel in der Geschäftsführung

JOSERA Generationswechsel

Josef Erbacher übergibt die Geschäftsführung an seinen Sohn Burkard Erbacher.

JOSERA erhält die Ehrenurkunde für 50 Jahre DLG-Mitgliedschaft. Diese bescheinigt die kontinuierliche Innovationskraft von JOSERA sowie die Qualitätsführerschaft der JOSERA Produkte und der fachlichen Beratung.

2005
2005

2005 – Zertifizierung als EMAS-Unternehmen

JOSERA Logo EMAS

Die Firmengruppe verpflichtet sich als EMAS-Unternehmen auf kontinuierliche Verbesserung der betrieblichen Umwelt.

2002
2002

2002 – Zertifizierung nach DLG-Plus und QS

2002 – Zertifizierung nach DLG-Plus und QS

Die JOSERA Qualitätsgarantie steht für höchste Produkt- und Prozessqualität.
JOSERA ist als eines der ersten Unternehmen der Agrarbranche nach DLG-Plus und QS (Qualität und Sicherheit) zertifiziert. Weitere Zertifizierungen nach DIN ISO 9001 und HACCP folgen wenige Zeit später.

1999
1999

1999 – Internationalisierung mit der Gründung von JOSERA Polska

JOSERA gründet die Vertriebstochter JOSERA Polska in Polen. Mittlerweile werden die JOSERA Agrar- und Heimtierfutterprodukte in vielen europäischen Ländern vertrieben.

1996
1996

1996 – Auszeichnung mit dem Umweltpreis

JOSERA erhält als erstes und renommiertes Unternehmen im Landkreis Miltenberg den Umweltpreis für konsequente innerbetriebliche Umweltschutzmaßnahmen. Alle Einsparungen, die durch mitarbeiterinitiierte Maßnahmen im Bereich Umwelt (Energie, Abfall etc.) realisiert werden konnten, werden als Prämie an die Mitarbeiter ausgeschüttet.

1989
1989

1989 – Gründung der gemeinnützigen ERBACHER-STIFTUNG

JOSERA Logo Erbacher Stiftung

Die Familie Erbacher gründet im Jahr 1989 die ERBACHER-STIFTUNG. Diese unterstützt in über 30 Ländern weltweit finanziell Entwicklungsprojekte in ländlichen Regionen. Unsere Projekte erhöhen nachhaltig die Lebensqualität der Menschen. Die Vorhaben verbessern die Nutztierhaltung, den Pflanzenbau und die Trinkwasserversorgung sowie Ernährungssituation der Menschen. Außerdem fördern sie den Umwelt- und Klimaschutz.

1988
1988

1988 – Zweites Standbein: Hunde-, Katzen- und Pferdefutter

JOSERA Hundefutter

Als Spezialist in Sachen Tierernährung steigt JOSERA in den Markt für Heimtierfutter ein – das Wissen und die jahrzehntelange Erfahrung aus dem Agrarbereich fließen in die neue Produktlinie für die gesunde Ernährung von Heimtieren ein. In den kommenden Jahren wird das Heimtierfuttersortiment von JOSERA kontinuierlich erweitert und verbessert.

1980
1980

1980 – Neubau des Firmenkomplexes in Kleinheubach

JOSERA Firmenkomplex von oben

Die Firma JOSERA expandiert stetig weiter. Für die Vergrößerung des Unternehmens erwirbt Josef Erbacher ein großes Gelände im Industriegebiet Kleinheubach, welches Potential für weitere Baumaßnahmen bietet. In den folgenden Jahren wächst das Unternehmen kontinuierlich – neben der neuen Agrarproduktion wird auch ein neues Labor, ein Technikum sowie ein neues Verwaltungsgebäude gebaut.

Inzwischen vertreiben in Deutschland über 500 Händler JOSERA Qualitätsprodukte.

1969
1969

1969 – Übernahme der Geschäftsleitung durch Josef Erbacher jun.

1969 – Übernahme der Geschäftsleitung durch Josef Erbacher jun.

Nach dem Tod von Joseph Erbacher sen. übernimmt sein Sohn Josef Erbacher jun. mit 29 Jahren die Geschäftsleitung von JOSERA.

1963
1963

1963 – Fabrikneubau in Kleinheubach

JOSERA Firmengründung

Die Marke JOSERA gewinnt unter Tierhaltern an Bekanntheit und steht für gesunde und fruchtbare Tiere. Die steigende Nachfrage nach Mineralfutter erfordert einen Fabrikneubau im Ortskern von Kleinheubach.

1941 – Gründung der Firma JOSERA

JOSERA Gründer: Joseph und Pauline Erbacher

Joseph und Pauline Erbacher gründen in Weilbach/Unterfranken ein Werk zur Produktion von Futterkalk, dem Vorläufer des heutigen Mineralfutters. In den ersten Jahren ist der Futterkalk zunächst ausschließlich in 2-kg-Gebinden erhältlich, was nach heutiger Einsatzempfehlung nur etwa 2 Wochen für die Ernährung einer Kuh ausreichen würde.